Jusos verabschieden Antrag zur Entwicklungszusammenarbeit

Kreisverband

Die Kreiskonferenz am Freitag, den 17. März, fand in Sinsheim im Nebenraum des Stadthallenrestaurants statt. Auf der Tagesordnung standen mehrere Punkte, darunter die Wahl der Delegierten für die LDK sowie die Abstimmung über einen Antrag zum Thema Entwicklungszusammenarbeit. Als Gast war Hans-Jürgen Moos, Landtagskandidat im Wahlkreis 41 Sinsheim, anwesend.

Zu Beginn hielt Hans-Jürgen Moos eine Rede zur bevorstehenden Landtagswahl. Er wies darauf hin, wie wichtig diese Landtagswahl sei und bat für den Endspurt die Jusos um ihre Mithilfe. Er versprach im Falle seiner Wahl insbesondere für die Jusos und ihre Anliegen ein Ansprechpartner zu sein. Er bedankte sich auch für die bereits geleistete Unterstützung und drückte nochmals seine Freude über die AG-Neugründung in Sinsheim aus.

Ein weiterer Punkt war die Wahl der Delegierten für die Landesdelegiertenkonferenz der Jusos. Diese findet am ersten Maiwochende in Heilbronn statt. Zur Wahl standen der Kreisvorsitzende Carsten Kropp, die Vorstandsmitglieder Lars-Christian Treusch und Klaus-Henning Kluge, die ehemalige Vorsitzende Julia Achtstätter sowie Miriam und Christian Roth. Alle sechs wurden mit großer Mehrheit gewählt. Leider war es aber in diesem Jahr nicht möglich, eine quotierte Delegation zusammen zu stellen, da vier Delegierte männlich und lediglich zwei weiblich sind. Die Jusos streben allerdings für die Zukunft wieder eine Erfüllung der Quote an.

Im Folgenden wurde über den Antrag „Entwicklungszusammenarbeit begreifbar machen“ beraten. Dieser wurde von der Projektgruppe Entwicklungszusammenarbeit unter der Leitung von Lars-Christian Treusch in den letzten Monaten erarbeitet. Bei der Beratung gab es mitunter lebhafte Diskussionen und es wurden kleinere Änderungen vorgenommen. Der Antrag wurde schließlich mit einer Enthaltung angenommen.

 

Homepage Jusos Rhein-Neckar

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 778726 -